Aktuell

Montag, 18. Dezember 2017

Der betrogene Patient: Das Geschäft mit den Kranken - Arzt packt aus!



Jährlich sterben in deutschen Kliniken rund 18.800 Menschen durch Behandlungsfehler. Das sind etwa fünfmal so viele Todesfälle wie im Straßenverkehr, hat eine Studie der AOK ergeben, die von Ärzten dafür heftig kritisiert wurde. Doch unser Gast, der Radiologe Dr. med. Gerd Reuther, geht noch weiter: Die Dunkelziffer der Todesopfer von Ärzten dürfte sogar noch deutlich höher liegen. Seine Recherchen hat der Arzt in dem vielbeachteten Buch „Der betrogene Patient“ zusammengefasst, das es auf die SPIEGEL-Bestsellerliste schaffte. Im Gespräch mit Robert Fleischer erklärt er, warum er Ärzte für die Todesursache Nummer 1 hält, welche Umstände dafür verantwortlich sind und was man als Patient tun kann, um sich sicher behandeln zu lassen.

Montag, 11. Dezember 2017

RE: Galileo auf der Konferenz der "Flacherdler" 😂



Dank Galileo ist jetzt für jeden offensichtlich, dass versucht wird, die flache Erde Realität lächerlich darzustellen, obwohl keine Beweise für das derzeitige Glaubens-Weltbild des Globus existieren. Mit Ausschnitten aus: Luftblasen im All - was steckt hinter der NASA-Weltraumpropaganda? https://youtu.be/DhEpiC4Vg7M und vielem mehr! Am Ende des Videos ist von "Gott" die Rede. Dabei geht es nicht um eine "Gott-Figur" wie sie in der Bibel oder anderen, von Menschen erfundenen, Religionen und Büchern beschrieben ist. Es geht vielmehr um die Erkenntnis, dass die Erde und das Leben nicht zufällig aus dem Nichts entstanden sein kann, wie es uns in der Schule beigebracht wurde. Ich bin nicht religiös und glaube auch nicht an einen "Gott". Meine Schöpfer waren höchstwahrscheinlich meine Eltern, aber selbst das kann ich nicht beweisen, da ich es nicht bewusst erleben konnte. Die Wahrheit ist alles was jeder in jedem Moment erleben kann und alles andere ist Glaube.

Dienstag, 28. November 2017

Der Kapitalismus trägt den Krieg in sich wie die Wolke den Regen.



"Der Kapitalismus trägt den Krieg in sich wie die Wolke den Regen." Dieses Zitat des französischen Politikers Jean Jaurès ist die prägnanteste Analyse unseres Wirtschaftssystems. Der Erfolg des Kapitalismus fußt auf seiner enormen Anpassungsfähigkeit. Chamäleongleich ist es ihm in den letzten 150 Jahre Jahren gelungen zu überleben, während andere politische Ideologien auf dem Scheiterhaufen der Geschichte gelandet sind. Doch der Sieg ist bei genauerer Betrachtung nur ein verschobener Selbstmord, spätestens seit der von den USA global exportierte Kapitalismus eine russische und chinesische Mutation erfuhr. Konkurrenz belebt das Geschäft? In diesem Fall kannibalisiert man sich gegenseitig.